Guaranapower.de

Guarana Anbau und Ernte

Die Guarana-Liane wächst als Kletterpflanze in den Tropen heran. In freier Natur schlängelt sie sich an Bäumen hoch und wird mehrere Meter hoch. Der Anbau von Guarana ist nur in tropischen Gebieten – insbesondere im Amazonasgebiet möglich, da die Pflanze dieses feuchtwarme Klima benötigt. Guaranaanbau wird aber auch in Mittelamerika und Uruguay bereits betrieben – in Europa ist der Guarana-Anbau allerdings nur in einem Gewächshaus möglich. Die gezüchtete Guarana-Pflanze wächst als Rebe in Strauchform heran, der bis zu drei Meter hoch wird. Die Vermehrung kann sowohl durch die Samen als auch durch Stecklinge erfolgen, die Stecklingsvermehrung ist jedoch die einfachere Methode. In freier Natur kommt jedoch nur die Vermehrung durch Samen vor.
Wenn die Regenzeit im März langsam zu Ende geht beginnt die Blütephase der Gurana. Die Böütenw erden von zahlreichen Insekten bestäubt. Bereits in den Sommermonaten können die Früchte Früchte des Gurana-Strauches geerntet werden. Diese werden per Hand geerntet und zum Trocknen ausgebreitet, so das keine Rodungen für die Ernte von statten gehen.

Guarana Nüsse
© Guaranapower.de 2009-2017